Aktuelle Seminare
Jetzt anmelden!
Entdecken Sie hier meine aktuellen Termine!
.

 

Kontaktieren Sie mich:
Jörg Eichhorn
0175/ 2044976

E-Mail | Kontaktformular

Google
facebook
xing
LinkedIn: Jörg Eichhorn
Instagram
YouTube

Houston, wir haben ein Problem

Führung in der Krise

Houston, wir haben ein Problem- Führung in der Krise

Was macht eigentlich eine gute Führungskraft aus?

Diese Frage muss aktuell stärker denn je in den Vordergrund gerückt werden. Individueller Handlungsspielraum, Sinnerleben, selbstbestimmte Zielsetzung, authentische Führungskräfte und klare Kommunikation sind einige Buzz Words, die hierbei immer wieder eine Rolle spielen. All das ist wichtig, um eine starke Team Performance zu erzielen. Doch was passiert eigentlich, wenn gewohnte Strukturen nicht mehr gegeben sind und sich MitarbeiterInnen mit Unsicherheiten konfrontiert sehen? Ganz generell kann dann von einer Krise innerhalb des Teams gesprochen werden, wenn eine „Arbeitssituation Stress und Angst auslöst“ (Pillai & Meindl, 1998). Kritische Events, wie zum Beispiel eine globale Pandemie, führen dazu, dass funktionierende Strukturen geändert, neue Kommunikationswege- und formen geschaffen und viele Unvorhersehbarkeiten eintreten können. Kurzum- MitarbeiterInnen können Stress und Angst ausgelöst durch Situationen erfahren, mit denen sie nur schwer umgehen können.

 

Was bedeutet das für Sie als Führungskraft?  

Als Führungskraft müssen Sie auf diese Veränderungen reagieren und die Unsicherheit der MitarbeiterInnen reduzieren und sich den neuen Begebenheiten anpassen, um die Teamleistung aufrechtzuerhalten. In der Wissenschaft redetet man hier von einem charismatischen Führungsstil, welcher besonders effektiv in Krisenzeiten ist (Halverson et al., 2004). Charismatische Führungskräfte fördern das Selbst-Konzept Ihrer MitarbeiterInnen, indem sie eine gemeinsame Vision kommunizieren und gezielte rhetorische Mittel einsetzen. Diese können z.B. das Betonen einer gemeinsamen Identität und Wertvorstellungen, der individueller Wert eines jeden Einzelnen oder zukünftige Ziele des Unternehmens sein. Ein solches Führungsverhalten hilft Menschen in der Krise, Vertrauen zur Führungskraft aufzubauen, damit dieser zum Begleiter durch unsichere Zeiten wird.

 

Doch woher kommt das Bedürfnis nach diesem starken Führungsverhalten, was sich eventuell sogar vom Status -Quo unterscheidet?

Madsen & Snow (1991) bezeichnen dies als Bewältigungsmechanismus, um mit dem erhöhten Stresslevel umzugehen. Spannend ist jedoch, dass diese Aussagen nicht pauschal immer gelten. Ein charismatischer Führungsstil ist in einer Krise für eine starke Teamleistung zwar förderlich, aber ganz so leicht ist es dann doch nicht. Denn wie immer: it depends. Arbeitspsychologen (Wegge et al., 2019) untersuchten den Einfluss von charismatischer Führung auf MitarbeiterInnen, die sehr selbstbewusst mit Veränderungen in der Krise umgehen können und weiterhin selbstständig und selbstbestimmt arbeiten. Die Ergebnisse weisen darauf hin, dass bei eben genannten MitarbeiterInnen charismatische Führung sogar zu schwächeren Leistungen führen kann, da sie eher Demotivation erfahren.

Was denn nun? Charismatische Führung- ja oder nein?

Die Antwort sieht nicht so einfach aus. Es bedarf einer individuellen Führung, die sich für einige MitarbeiterInnen in charismatischer und starker Führung äußert. Andere wiederum arbeiten am effektivsten, wenn sie selbstbestimmt mit den auftretenden Herausforderungen umgehen können. Einig ist man sich allerdings darüber, dass ein exzessiver charismatischer Führungsstil zu einer starken Abhängigkeit seitens der MitarbeiterInnen führen kann. Während einer Krise ist diese Abhängigkeit eine natürliche Entwicklung, allerdings sollte diese mit wachsender Normalisierung wieder abnehmen und Autonomie erneut gefördert werden. Wie immer kommt es also auf die gesunde Mitte drauf und auch die Bereitschaft zur Veränderung auf Führungsebene.

 

 

Quellen: 

Wegge, J., Jungbauer, K.-L. & Shemla, M. (2019). When inspiration does not fit the bill: Charismatic
leadership reduces performance in a team crisis for
followers high in self-direction. Journal of Management and Organization. 

Madsen, D., & Snow, P. G. (1991). The charismatic bond: Political behavior in times of crisis. Cambridge: Harvard University Press.

Pillai, R. (1996). Crisis and the emergence of charismatic leadership in groups: An experimental investigation. Journal of Applied Social Psychology, 26, 543–562.

Halverson, S. K., Murphy, S. E., & Riggio, R. E. (2004). Charismatic leadership in crisis situations: A laboratory investigation of stress and crisis. Small Group Research, 35, 495–514.